herzhandverstand.de


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

aufgrund der demographischen Entwicklung unserer Gesellschaft wird es für die Zukunft eine wichtige Aufgabe sein, Menschen zu gewinnen, die sich mit Engagement und Freude für das Wohl Pflegebedürftiger einsetzen. Andererseits müssen wir leider feststellen, dass das Berufsbild der Altenpflegekräfte bei weitem nicht das Ansehen genießt, das seiner Bedeutung entspricht.

Der Ostalbkreis hat diese Problematik erkannt und möchte zukunftsorientiert eine positiven Beitrag leisten, damit die wertvolle Arbeit der Altenpflegeberufe eine breite Anerkennung und Akzeptanz in der Öffentlichkeit erfährt. Wir wollen, dass motivierte Pflegekräfte in ihrem Beruf eine dauerhafte Perspektive sehen und in jungen Menschen mehr Interesse und Begeisterung für das Berufsbild der Altenpflege geweckt wird. Unter dem Motto »www.HERZHANDVERSTAND.de« startet im Juni auf Initiative des Ostalbkreises eine breit angelegte Kampagne zur Gewinnung von Altenpflegekräften.

Gemeinsam mit den Kooperationspartnern, darunter die stationären und ambulanten Altenhilfeeinrichtungen, Altenpflegeschulen, das Staatliche Schulamt, viele Schulen, Krankenkassen oder auch die Arbeitsverwaltung, möchten wir alle Kräfte bündeln, um dem bereits bestehenden Pflegekräftemangel wirksam zu begegnen. Die Kampagne unterstützt damit die Interessen der Altenpflegeeinrichtungen, der Menschen, die in diesem Beruf arbeiten und dient schließlich nicht zuletzt dem Wohl unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Den Start der Kampagne bildet eine große Auftaktveranstaltung am 14. Juni im Ostalbkreishaus in Aalen für Menschen, die in der Altenpflege tätig sind. Wir wollen, dass Pflegekräfte stolz auf ihren erlernten Beruf sind und junge Menschen motiviert werden, eine solche hochqualifizierte Ausbildung zu absolvieren. Dies bildet einen wertvollen Beitrag, damit die Herausforderungen der Zukunft im Zusammenhang mit der Pflege älterer Menschen erfolgreich gemeistert werden können.

Ich hoffe, Sie sind neugierig geworden. Ich lade Sie ein, auf den folgenden Internetseiten zu surfen und dabei auf allerlei Interessantes und Wissenswertes rund um den Altenpflegeberuf zu stoßen.

Klaus Pavel
Landrat des Ostalbkreises

geboren 1953 in Göppingen
Studium für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Stuttgart, mit Abschluss Diplom-Verwaltungswirt (FH)
1984 – 1996: Bürgermeister der Gemeinde Boll
seit 1996: Landrat des Ostalbkreises